Fortbildungen

Lebensphasenorientiertes Führen

Im Sozialbereich werden Führungsfunktionen oft mit Personen besetzt, die aus einem bestehenden Team herauswachsen, oder gar noch in der konkreten Fallarbeit „Teammitglieder“ sind. Rollenkonflikte (Intra-/Interrollenkonflikte) sind damit vorprogrammiert.

Wie nehme ich mich wahr, und wie werde ich von Mitarbeitenden wahrgenommen?

Welche Erwartungen habe ich meinem Arbeitgeber, den Mitarbeitenden, meinen KollegInnen gegenüber zu erfüllen? Wie schaffe ich diesen Spagat? Wann agiere ich in welcher Funktion.

Zwischen zwei Stühlen zu sitzen ist äußerst unbequem und bedarf einer permanenten Reflexion meiner Ansprüche an meine unterschiedlichen Rollen und meines daraus resultierenden Handelns.

Im Seminar geht es in erster Linie darum, diese unterschiedlichen Rollen und Ansprüche zu reflektieren und Lösungswege (Auswege) aus einem vermeintlichen Dilemma aufzuzeigen, bzw. gemeinsam zu erarbeiten.

Ziele:
-  Lebensphasenorientierte Führung, Führen von verschiedenen MitarbeiterInnen-Generationen, Nutzen von unterschiedlichem Generationenwissen, Diversity, Management von Gegensätzen

-  Reflexion des eigenen Führungsverhaltens und Weiterentwicklung des persönlichen Führungsstils

Zielgruppe:
Führungskräfte

Termin: Di., (22. März) verschoben auf 17. Mai 2022, 09 - 17 Uhr (8 UE)

Veranstaltungsort

Mosaik GmbH, Wiener Straße 148, 8020 Graz

Dipl. Sozialarbeiterin, Psychotherapeutin (systemische Familientherapie, Hypnotherapie und EMDR), Supervision und Organisationsentwicklung, Controlling; langjährige Erfahrung in der Arbeit mit Multiproblemfamilien und somit auch im Umgang mit vielen Helfern in einer Familie, langjährig in leitender/fördernder Funktion im Sozialbereich tätig; Direktorin des Heilpädagogischen Zentrums, mittlerweile im Ruhestand