Fortbildungen

Wiedergutmachung statt Strafe – eine Idee der Neuen Autorität

„Wo es einen Schaden gibt, muss es auch Ent-schädigung geben!“ Häufig lassen Strafen alle Beteiligten frustriert und unzufrieden zurück, oft führen sie uns auch in Machtkämpfe und Widerstand und schaden der Beziehung. Oft stellt sich der gewünschte „Lernerfolg“ nicht ein und unerwünschtes Verhalten wird wieder gezeigt. Eine Wiedergutmachung ermöglicht es uns im ersten Schritt an der Verantwortungsübernahme zu arbeiten, um dann im zweiten Schritt den entstandenen Schaden wieder gut zu machen. Dies ist ein Prozess, der sehr wertvolle Lernerfahrungen beinhaltet, nachhaltige Verhaltensveränderung ermöglicht und gleichzeitig beziehungsstiftend wirkt. Dieser Vortrag zeigt Möglichkeiten auf, wie Wiedergutmachungen ausschauen können, wie diese erarbeitet werden und was es zum Umsetzen positiver und nachhaltiger Wiedergutmachungen unbedingt noch braucht. 


Zielgruppe: MitarbeiterInnen in Kinderbetreuungseinrichtungen, PädagogInnen, PsychologInnen, BetreuerInnen


Termin: Do., 22. Oktober 2020, 15 - 18 Uhr (3 UE)
Do, 22.10.2020, 15:00 Uhr € 20,00 € 25,00 V2018 3 UE
+ -
Buchen

Veranstaltungsort

Mosaik GmbH, Wiener Straße 148, 8020 Graz
Kurs buchen
Kurs buchen Mitarbeiter € 20,00Normalpreis € 25,00 3 UE

Mag.ª Gloria Avar Klinische und Gesundheitspsychologin; NVR – Trainerin; Trainerin der Neuen Autorität Berufliche Erfahrung im Jugendwohlfahrtskontext, in der Arbeit im Behindertenbereich, in Schulen, Krankenhäusern und sozialpädagogischen Einrichtungen sowie mit psychischer Erkrankung