Sexuelle Gewalt - ein Trauma, das viele trifft!

Sexuelle Gewalt zählt zu den traumatisierendsten Erfahrungen in unserer Gesellschaft, sowohl im Kindes- als auch im Erwachsenenalter. Sexuelle GewalttäterInnen zeigen eine defizitäre Persönlichkeitsstruktur. Viele betroffene Opfer versuchen aufgrund eines Schamgefühles das Erlebte geheim zu halten. Andere suchen Hilfe, bekommen diese aber nicht immer und erleben dabei weitere Traumatisierungen. Anhaltende psychische und körperliche Symptome zwingen viele Opfer - oft erst im Erwachsenenalter – ihre Traumatisierung mittels Psychotherapie aufzuarbeiten und das Erlittene ins heutige Leben zu integrieren.

Termin: Do., 01. Februar 2018, 09 - 18 Uhr
Ort: Mosaik GmbH, Wiener Straße 148, 8020 Graz
  • Auswirkungen und Erkennen von sexueller Gewalt
  • Persönlichkeitsstruktur sexueller GewalttäterInnen
  • Richtiges Vorgehen bei sexueller Gewalt
  • Das Phänomen: Traumatisierung
  • Traumaverarbeitung
  • Sensibilisierung für sexuelle Gewalt
  • Leitfaden für Hilfe bei sexueller Gewalt
  • Einblick in die Traumaverarbeitung
  • Alle Berufsgruppen, die Interesse an dieser Thematik haben, interessierte Personen
    Do, 01.02.2018 € 136,00 € 170,00 S1801 8 UE
    + -
    Buchen

    Veranstaltungsort

    Mosaik GmbH, Wiener Straße 148, 8020 Graz
    Kurs buchen
    Kurs buchen Mitarbeiter € 136,00Normalpreis € 170,00 8 UE

    Ärztin für Allgemeinmedizin und psychotherapeutische Medizin; Psychotherapie, Existenzanalyse, Traumatherapie; in eigener Praxis tätig; Lehrgänge in Graz und Innsbruck zur Thematik Gewalt und Mobbing, Prävention und Intervention; Vortrags- und Seminartätigkeit zu den Themen: Angst- und Depressionserkrankungen, Persönlichkeitsstörungen, Mobbing, Sexuelle Gewalt und Burnout, Traumatisierung und Traumaverarbeitung; www.christa-lopatka.at