Fortbildungen

Demenz und Trauma

Ein Trauma ist eine unvollständige Antwort des menschlichen Organismus auf überwältigende, lebensbedrohliche Ereignisse. Ein unbewältigtes Trauma verändert die Reizverarbeitung im Gehirn, Beziehungsstörungen können aufgrund von Traumatisierungen auftreten, der eigene Körper und die umgebende Umwelt können aufgrund des Traumas verändert wahrgenommen werden. Beispiele für Symptome eines Traumas können extreme Angst, Panik, Erschöpfung, Handlungsblockaden und Verwirrung sein. 

In diesem Seminar werden Grundkenntnisse über akute Traumata im Alter (wie beispielsweise Sturztrauma), Entwicklungstraumata und Posttraumatische Belastungsstörung und deren mögliche Auswirkung auf Menschen mit dementiellen Veränderungen und Einflüsse auf die Betreuung und Begleitung von Menschen mit Demenz praxisnahe und -relevant dargestellt.

Ziele:

• Grundlagen Trauma, PTBS

• Grundlagen Demenz und Verhaltensauffälligkeiten

• Bindung, Trauma und Demenz
• Mögliche Einflüsse auf die Begleitung und Betreuung von Menschen mit Demenz darstellen 

Zielgruppe: Alle interessierten Personen

Termin: Do., 03. Dezember 2020, 09 - 18 Uhr (8 UE)

Ort: Mosaik GmbH, Wiener Straße 148, 8020 Graz

Teilnahmegebühr: € 180,00 inkl. 10% Ust., inkl. Pausengetränke

Do, 03.12.2020, 09:00 Uhr € 144,00 € 180,00 S2054 8 UE
+ -
Buchen

Veranstaltungsort

Mosaik GmbH, Wiener Straße 148, 8020 Graz
Kurs buchen
Kurs buchen Mitarbeiter € 144,00Normalpreis € 180,00 8 UE

Diplomierte Gesundheits- und Krankenschwester, akademisch geprüfte Pflegepädagogin, Psychotherapeutin i.A., Traumatherapeutin, Coach for Personal Effectiveness in Business, Supervisorin, Lebens- und Sozialberaterin, FachtrainerIn nach ISO 17024; Seniorenanimateurin, Dipl. Lernberaterin, Krisenintervention; Arbeitsschwerpunkt Menschen mit Verhaltensauffälligkeiten in der Gerontopsychiatrie, Psychiatrie und bei Menschen mit Behinderung; Fallarbeit, Vorträge, Lehrgangsleitung und -entwicklung, Angehörigenberatung und -coaching