Fortbildungen

Resilienz – Was Kinder und ihre Betreuungspersonen schützt und stärkt

Konsequenzen aus der Forschung für die pädagogische Praxis
Was begünstigt eine gesunde Entwicklung trotz widriger Umstände? Was macht Kinder und ihre Betreuungspersonen innerlich stark? Die Einflüsse in der frühen Kindheit sind prägend, doch sie sind nicht alleine ausschlaggebend für die gesamte weitere psychische Entwicklung des Menschen. Es gibt viele bekannte Beispiele von Menschen, die trotz schwieriger Startbedingungen ein gutes, gelingendes Leben führ(t)en.
Unter bestimmten Voraussetzung können sich Kinder von problematischem Elternverhalten distanzieren und eine eigene, andere Einstellung zu sich und zum Leben überhaupt gewinnen. Welche Schutzfaktoren es hier für Heranwachsende gibt und wie es pädagogischen Fachkräften gelingen kann, dies zu fördern und sich selbst dafür stark zu machen, erfahren Sie in diesem Vortrag. Anhand von ermutigenden Beispielen aus der Resilienzforschung wird ein praxisorientierter Blick auf das Thema ermöglicht.

Zielgruppe: PädagogInnen, BetreuerInnen, alle interessierten Personen

Termin: Do., 14. März 2019, 15 - 18 Uhr (3 UE)
Do, 14.03.2019 € 20,00 € 25,00 V1906 3 UE
+ -
Buchen

Veranstaltungsort

Mosaik GmbH, Wiener Straße 148, 8020 Graz
Kurs buchen
Kurs buchen Mitarbeiter € 20,00Normalpreis € 25,00 3 UE

Dipl. Lebens- u. Sozialberaterin, individualpsychologische Lern-, Erziehungs- und Persönlichkeitsberatung in freier Praxis, Trainerin und Referentin in der Erwachsenenbildung, Tätigkeit als Coach und sozialpädagogische Beraterin für arbeitssuchende Jugendliche und Teilnehmende (u.a. mit Migrationshintergrund) an Pflichtschulabschlusslehrgängen, Lehrende in der Ausbildung für KinderbetreuerInnen, Fortbildungen und Supervision für pädagogische Fachkräfte und Erziehende bzw. SozialpädagogInnen; www.felgitsch.at, www.ermutigungen.at