ONLINEVORTRAG: Pseudoautismus – Wie unterstütze ich Kinder und betroffene Familien?

Wenn Kinder im Kleinkindalter stundenlang mit Smartphones oder Tablets spielen, können sie Verhaltensstörungen entwickeln, die Symptomen einer Autismus-Spektrum-Störung ähnlich sind. Zu Beginn werde ich deutliche Unterschiede und Überschneidungen/Ähnlichkeiten zwischen Kindern mit einer Autismus-Spektrum-Störung und Kindern mit stark ausgeprägten Medienkonsum aufzeigen. Ferner möchte ich darüber sprechen, wie es gelingen kann, Kinder mit hohem Medienkonsum zu anderen Spielaktivitäten zu „verführen“? 

Weiters möchte ich Strategien vorstellen, wie wir Erwachsene den Medienkonsum eingrenzen können und wie wir mit den Tobsuchtsanfällen umgehen, wenn die Kinder ausschalten müssen.

Zielgruppe:
PädagogInnen, ErzieherInnen, PsychologInnen, PsychotherapeutInnen, interessierte Personen

Termin: Di., 28. Februar 2023, 15 - 18 Uhr (3 UE)
Di, 28.02.2023, 15:00 Uhr € 20,00 € 25,00 VO2306 3 UE
+ -
Buchen

Veranstaltungsort

WEBINAR - virtueller Raum
Kurs buchen
Kurs buchen Mitarbeiter € 20,00Normalpreis € 25,00 3 UE

Klinische Psychologin und Gesundheitspsychologin, Psychotherapeutin (S.F.), Wahlpsychologin, Supervisorin, Lehrbeauftragte für Inklusive Elementarpädagogik, Vortragstätigkeit und Workshopleitungen; www.shutter.at