Fortbildungen

Hochsensibilität bei Kindern wahrnehmen und begleiten

Etwa 15% aller Menschen sind hochsensibel. Das bedeutet, die Umwelt facettenreicher und intensiver wahrzunehmen. Viele Kinder und Jugendliche reagieren darauf mit Überforderung und Stress. Verhaltensweisen wie Rückzug, Aggression oder Ängste sind hier typisch. Im Rahmen institutioneller Betreuung erfahren hochsensible Kinder häufig, dass sie „anders“ sind. Eltern gewinnen den Eindruck, dass ihr Kind nicht „ins System“ passt. 

Mit diesem Vortrag sollen der achtsame Blick für die Bedürfnisse besonders sensibler Kinder gestärkt und Impulse für die pädagogische Begleitung vermittelt werden. 

-  Wie zeigt sich das Persönlichkeitsmerkmal der Hochsensibilität? 
-  Was bedeutet es, hochsensibel zu sein? 
-  Was brauchen hochsensible Kinder?
-  Welche Rahmenbedingungen fördern die Entwicklung von hochsensiblen Kindern? 


Zielgruppe: PädagogInnen, ErzieherInnen, interessierte Personen


Termin: Do., 23. April 2020, 15 - 18 Uhr (3 UE)
Do, 23.04.2020, 15:00 Uhr € 20,00 € 25,00 V2010 3 UE
+ -
Buchen

Veranstaltungsort

Mosaik GmbH, Wiener Straße 148, 8020 Graz
Kurs buchen
Kurs buchen Mitarbeiter € 20,00Normalpreis € 25,00 3 UE

Kindergartenpädagogin, Sozialpädagogin, Dipl. Lebens- und Sozialberaterin, Dipl. Klang- und Entspannungspädagogin; Selbstständig in eigener Praxis „Gefühlsreich“ mit Arbeitsschwerpunkt Hochsensibilität bei Kindern, Jugendlichen und Erwachsenen; Vortragstätigkeit in diversen Institutionen; www.gefuehlsreich.at