Fortbildungen

Schultütenprogramme: Sinneswahrnehmungen und ihre Bedeutung für die Entwicklung der Kinder im Alter von 4 bis 7 Jahren

Welche Teilleistungen (Sinneswahrnehmungen) gibt es und welche Funktionen haben diese für die Entwicklung der Kinder. Nicht alle Kinder können das Lesen, Rechnen und Schreiben in der Schule leicht erlernen. Für diesen Lernprozess sind unterschiedliche Voraussetzungen nötig.

Inhalte:
-  Phonologische Bewusstheit
-  Optischer Bereich (Differenzierung, Gedächtnis und Serialität),
-  Akustischer Bereich (Differenzierung, Gedächtnis und Serialität) 
-  Körperschema
-  Raumorientierung

Unterschiedliche Möglichkeiten zur Förderung der einzelnen Bereiche (z.B.: „Zahlen- und Entenland" von Prof. Preiß oder das Würzburger Trainingsprogramm von Schneider) werden vorgestellt.

Welche Programme sich aus 20-jähriger Erfahrung im Training mit über 300 Kindern bewährt haben, wird in diesem ganztägigen Seminar dargestellt. Außerdem wird gemeinsam erarbeitet, welche bereits vorhandenen Spiele der eigenen Einrichtung (im Sinne der Nachhaltigkeit) zur eventuellen Förderung eingesetzt werden können. 

Ziele
Die PädagogInnen sollen die jeweiligen Fähigkeiten in diesen Sinneswahrnehmungen im Alter von 4 bis 7 Jahren kennenlernen und deren Zusammenhänge für den Erwerb des Lesens, Rechnens und Schreibens verstehen. So ist z.B. das optische Gedächtnis eine wichtige Teilleistung für das Merken von schwierigen Wortbildern.

Weiters wird die phonologische Bewusstheit erklärt und deren Bedeutung aufgelistet.

Wie können PädagogInnen eventuelle Schwächen schon rechtzeitig erkennen und mit welchen Methoden kann man diesen altersgerecht schon im Kindergarten entgegenwirken.

Zielgruppe:
PädagogInnen

Termin: Mo., 24. Oktober 2022, 09 - 17 Uhr (8 UE)
Mo, 24.10.2022, 09:00 Uhr € 140,00 € 175,00 S2244 8 UE
+ -
Buchen

Veranstaltungsort

Mosaik GmbH, Wiener Straße 148, 8020 Graz
Kurs buchen
Kurs buchen Mitarbeiter € 140,00Normalpreis € 175,00 8 UE

Heil- und Sonderpädagogin; Dipl. Legasthenie- und Dyskalkulietrainerin; Lehrveranstaltungen für PädagogInnen für: Land Stmk. / Stadt Graz / Pädagogische Hochschule Steiermark; Referentin für frühe mathematische Bildung (nach Prof. Preiß); Elternbildungsvorträge; 20 Jahre Erfahrung im Training bei Lese-, Schreib-, und Rechenschwierigkeiten; Obfrau vom gemeinnützigen Verein Präventionsteam Schultüte: www.vereinschultuete.at